•   Triple distilled   •   Aged 3 months   •   Non-chill filtered   •

Periodensystem der Gin-Botanicals
Bild: Harz-Distillers

Gin-Botanicals

Es gibt erstaunlich viele Botanicals, die sich als Zutat auch für Gin eignen, allerdings harmonieren nicht alle gut miteinander.  Botanicals wählt man deshalb nach den sensorischen Eigenschaften, den olfaktorischen Reizen und nach ihrer Harmonie untereinander aus. 

Grob lassen sich die Botanicals in ihrer Ausprägung beim Aroma und in ihrem Mundgefühl gruppieren. Je nachdem ob florale, zitrusartige oder kräuterartige Komponenten überwiegen. Auch wärmende, scharfe oder würzige Anteile könne die Oberhand haben.

Die richtige Auswahl und Dosierung der Botanicals entscheidet letztendlich, ob ein Gin langweilig, einseitig, vielleicht sogar unangenehm schmeckt oder eben ein geschmacklich ausgeglichenes Gesamtbild ergibt. 

Harmonisch und ausgewogen wird es, wenn jede Aromagruppe verwendet wird und auch wahrnehmbar ist. Anzahl und verwendete Menge der Botanicals innerhalb einer Gruppe sollte moderat dosiert werden.